Über uns

Mit der Einrichtung der ältesten Lehrbaustelle Deutschlands am 03.08.1927 in Essen startete das Kapitel der erfolgreichen Berufsausbildung in der deutschen Bauwirtschaft. Seither hat sich das Ausbildungszentrum kontinuierlich von der Lehrbaustelle hin zu einer modernen Bildungseinrichtung weiterentwickelt.

Heute ist der Standort Essen eines von drei leistungsfähigen Ausbildungszentren des Berufsförderungswerks der Bauindustrie NRW. Seine Schulungskapazität stieg kontinuierlich von 60 auf heute über 400 Teilnehmer pro Tag. Neben Theorie und Praxis für die Bauhauptgewerke bietet das Zentrum, teilweise bundesweit, Schulungsmöglichkeiten für Spezialberufe wie zum Beispiel den des Feuerungs- und Schornsteinbauers, des Asphaltbauers und des Bauwerksabdichters. Zudem bietet es Lehrgänge in der Baumaschinentechnik bis hin zur Qualifizierung zum Baumaschinenmeister sowie Kurse für künftige Baukaufleute.

Die traditionellen Ausbildungen für junge Menschen ergänzen duale Studiengänge, Beteiligungen an EU-Förderprogrammen für den internationalen Wissenstransfer und – am ABZ Essen als erster überbetrieblicher Bildungseinrichtung – seit 2007 auch die Zertifizierung zum AMS-Dienstleister.

Vielfältige internationale Kooperationen in den oben genannten Bereichen runden unser Lehrspektrum ab.

Das ABZ Essen hat sich mit großem Erfolg von der traditionellen Lehrbaustelle zu einer modernen Bildungseinrichtung für die Theorie und Praxis mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot entwickelt.