Baumaschinenmeister

Fortbildung zum „Geprüften Baumaschinenmeister“ (m/w)

Im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung zwischen dem Berufsförderungswerk der Bauindustrie, in Essen (Teil II) und dem GFW-Bau, in Dortmund (Teil I und Teil III) wird seit mehreren Jahren die Fortbildung zum „Geprüften BMM“ durchgeführt.

Die Abschlussprüfungen der Teile I, II und III erfolgen vor der HWK Dortmund.

Der heutige Einsatz hoch technisierter Maschinen und Geräte erfordert qualifiziertes Personal für die Bedienung, für die Wartung sowie für die Instandsetzung der verschiedensten Baumaschinen und Baugeräte.

Der „Geprüfte Baumaschinenmeister“ verfügt über die entsprechenden Qualifikationen derartige maschinentechnische Bereiche zu leiten (z.B. die Logistikbereiche, Einsatzplanung, Instandhaltungs-/ Instandsetzungsbereiche.) bzw. zu Führen.

Ihm obliegt dort auch die Ausbildung des baumaschinentechnischen Personal-Nachwuchses.

Baumaschinenmeister können selbstständig einen Dienstleistungsbetrieb für Baumaschinen und Baugeräte führen, zum Teil auch kombiniert mit anderen Betriebszweigen der Bauwirtschaft.

Die betriebs- und finanzwirtschaftliche Entwicklung liegt dann in ihrer Verantwortung.

 

Tätigkeiten des „Geprüften Baumaschinenmeister“:

  • Einrichten von Baumaschinen
  • Inbetriebnehmen von Baumaschinen
  • Führen von Mitarbeitern/innen
  • Überwachung von Reparatur- u. Instandsetzungsarbeiten
  • Kalkulieren von Material- und Zeitaufwand
  • Planen der Arbeitsabläufe
  • Erstellen von Dienstplänen
  • Geräte- und Maschineneinsatzplanung